Der große Brotaufstrichtest glutenfrei, laktosefrei, milchfrei, nussfrei, eifrei, fructosearm, vegan

Dieser Beitrag enthält Werbung für den Onlineshop FoodOase. Die Artikel wurden mir kostenlos von FoodOase zur Verfügung gestellt. „Musst du mir das immer wieder aufs Brot schmieren?“ JA, JA, JA und nochmal JA! Ihr wundert euch bestimmt über diese Antwort, denn wer möchte schon immer etwas vorgeworfen oder vorgehalten bekommen (was die Redensart damit ausdrücken möchte). Aber bei diesem Paket mit leckeren Brotaufstrichen, das mir FoodOase zum Test geschnürt hat, gibt es keine andere Antwort. Wie ist das denn so bei euch mit den Brotaufstrichen? Also ich habe eigentlich nur einen oder zwei, die ich so im Wechsel benutze. Leni lässt sich immer ihren nussfreien Schokoaufstrich schmecken und das war’s. Ich meine, wir sind da einfach froh, dass wir für unsere Allergien und Unverträglichkeiten etwas Passendes gefunden haben. So langsam wird das aber etwas eintönig, ein bisschen mehr Abwechslung könnte nicht schaden. Deshalb habe ich mich total gefreut, dass FoodOase mich fragte, ob ich verschiedene Brotaufstriche testen möchte. Und da habe ich mir erstmal Gedanken gemacht, welche Arten von Brotaufstrichen es überhaupt gibt. Denn Brotaufstriche muss man ja nicht immer aufs Brot streichen, auch wenn es der Name so vorgibt. Neee, da kommen noch Fruchtaufstriche, Schokoaufstriche, Streichcremes oder auch Sirupaufstriche ins Spiel. Und die schmecken eben auch auf Pfann-/Eierkuchen, Waffeln, Hefezopf, in Plätzchen oder zu Obst extrem lecker. Schaut einfach mal weiter, ihr findet bestimmt etwas für eure Allergie oder Unverträglichkeit, das euch nicht nur auf den Frühstückstisch mehr Abwechslung zaubert.

5 Personen aus 3 Generationen testeten 7 Brotaufstriche mit 4 Kriterien und das 4 Tage lang. Viel Spaß beim Lesen!

Unsere Testobjekte auf einen Blick

Schon allein der erste Eindruck dieser unterschiedlichen Produkte lässt auf einen interessanten Test schließen, findet ihr nicht auch?

  • Bio dunkler Schokoaufstrich von Plamil
  • Bio Alternative zu Milchschokoladen Aufstrich von Plamil
  • Bio Reis-Schokoaufstrich von Bonvita
  • Bio Erdmandel Schokocreme Chufella ohne Zuckerzusatz von Govinda
  • Bio Reissirup Carob Aufstrich von Werz
  • Bio Reissirup Kokos Aufstrich von Werz
  • Schwarze Johannisbeere Fruchtaufstrich – fructosearm von Tom & Krissi’s

Wir haben, wie schon beim Schokitest, in den vier für euch vermutlich wichtigsten Kategorien getestet: Preis, Zutaten / Nährstoffe, Design / Verpackung und Geschmack. Also, ich hoffe, wir können euch dabei helfen, das richtige Produkt, das eure Erwartungen erfüllen sollte, zu finden. Als erstes schauen wir auf den

1.) Preis

  • Plamil:
    Bio dunkler Schokoaufstrich 275 g / 3,99 Euro (100 g / 1,45 Euro)
    Bio Alternative zu Milchschokoladen Aufstrich 275 g / 3,99 Euro (100 g / 1,45 Euro)

  • Bonvita
    Bio Reis-Schokoaufstrich 200 g / 2,08 Euro (100 g / 1,04 Euro)
  • Govinda
    Bio Erdmandel Schokocreme Chufella ohne Zuckerzusatz 200 g / 6,99 Euro (100 g / 3,18 g)

  • Werz
    Bio Reissirup Carob Aufstrich 300 g / 4,35 Euro (100 g / 1,45 Euro)
    Bio Reissirup Kokos Aufstrich 300 g / 4,35 Euro (100 g / 1,45 Euro)

  • Tom & Krissi’s
    Schwarze Johannisbeere Fruchtaufstrich – fructosearm 220 g / 4,25 Euro (100 g / 1,93 Euro)

2.) Zutaten / Nährstoffe

Unsere sieben Hauptdarsteller verfolgen zwar alle denselben Zweck, haben aber doch recht unterschiedliche Zutaten. Mit Frucht-, Reissirup, Schokoaufstrichen und einer Erdmandelcreme ist das ja auch kein Wunder. Deshalb haben wir die Allergene ganz besonders unter die Lupe genommen und dabei festgestellt, dass alle Produkte laktose- und eifrei sowie vegan sind. Die anderen Zutaten bzw. Allergene unterscheiden sich, so dass ihr die Chance habt, es euch mit mindestens einem Produkt auch mit mehreren Unverträglichkeiten oder Allergien unbedenklich schmecken zu lassen.

  • PLAMIL SCHOKO-AUFSTRICHE
    Ihr werdet euch sicher wundern, warum die Aufstriche von Plamil nicht als „nussfrei“ gekennzeichnet sind. FoodOase hat mir versichert, dass nach Rücksprache mit Plamil, sich die nussfreie Rezeptur der Produkte nicht geändert hat. Dennoch fehlt das „No nuts“ – Symbol auf der Verpackung. Hierzu hat Plamil FoodOase folgende Information, die für Nussallergiker sehr interessant sein dürfte, zukommen lassen.

    Plamil Allergen Policy

    Das Biosiegel ist weiterhin ausgewiesen. Ebenso sieht man auf einen Blick, dass die Produkte milch- und glutenfrei sowie vegan sind.

  • Bio dunkler Schokoaufstrich

    ZUTATEN: Roh-Rohrzucker*, Palmfett*, Sojamehl*, Kakaopulver* (11,6 %), Sonnenblumenöl*, Emulgator: Sonnenblumenlecithin
    * aus biologischem Anbau


  • Bio Alternative zu Milchschokoladen Aufstrich

    ZUTATEN: Roh-Rohrzucker*, Palmfett*, Sojamehl*, Kakaopulver* (3,8 %), Sonnenblumenöl*, Emulgator: Sonnenblumenlecithin
    * aus biologischem Anbau


  • BONVITA
    Wenn ihr das Produkt nur von außen anschaut, wisst ihr sofort, ob es für eure Allergien oder Unverträglichkeiten passt. Alle „Frei von-Zutaten“ sind extra angegeben, sogar, dass das Produkt aus Reismilch hergestellt ist. Biosiegel ist ebenso klar erkennbar.

  • Bio Reis-Schokoaufstrich

ZUTATEN: Roh-Rohrzucker*, pflanzliche Fette (Rapsöl*, Palmöl*), Kakaopulver* (12%), Reissirup-Pulver*, Emulgator: Soja-Lecithin
*aus kontrolliert biologischem Anbau


  • GOVINDA
    Auch hier ist das Biosiegel klar erkennbar. Außerdem wisst ihr gleich, dass ihr ein gluten-, laktosefreies und veganes Produkt kauft. Und wer auf „ohne Palmöl“ und „ohne Zuckerzusatz“ Wert legt, kommt hier voll auf seine Kosten.

  • Bio Erdmandel Schokocreme Chufella ohne Zuckerzusatz

    ZUTATEN: Erdmandeln (61,5 %)*, pflanzliche Fette* (Kakaobutter*, Sonnenblumenöl*), Kakao (7 %)*, Lupinen-Protein*, Salz
    *aus kontrolliert biologischem Anbau
    Kann Spuren von Schalenfrüchten enthalten.



  • WERZ
    Werz ist bei der Angabe seiner (Frei von) Zutaten sehr geradlinig und klar. Für Leute, die ganz frisch mit Unverträglichkeiten konfrontiert werden, ist der Hinweis, dass Lebensmittel von Natur aus bestimmte Zutaten nicht enthalten (wie hier z. B. Fructose) immer ganz wichtig. Diesen gibt uns Werz. Außerdem wird kurz auf die Art der Herstellung des Reissirups eingegangen. Daumen hoch für das Biosiegel.

  • Bio Reissirup Carob Aufstrich

    ZUTATEN: Reissirup* (69 %) (Reis*, fermentiert, Wasser), Carob-Pulver* (10 %), Palmöl*, Rapsöl*
    *aus kontrolliert biologischem Anbau
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Nährwerte-Reissirup-Carob-Aufstrich.jpg
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Allergene-Werz-Reissirup-Carob.jpg
  • Bio Reissirup Kokos Aufstrich

    ZUTATEN: Reissirup* (75 %) (Reis*, fermentiert, Wasser), Kokos* (25 %) (Kokosflocken*, Kokosmus*)
    *aus kontrolliert biologischem Anbau



  • TOM & KRISSI´S
    Hier weiß man, auf was es bei dem Produkt ankommt: fructosearm bzw. fast fructoselos. Denn das ist unverkennbar. Veganer können hier auch gleich zugreifen (sofort ersichtlich). Es gibt kein Biosiegel.

  • Schwarze Johannisbeere Fruchtaufstrich – fructosearm

    ZUTATEN: Hergestellt aus 61 g schwarzen Johannisbeeren je 100 g, Reissirup, Traubenzucker, Pektin



3.) Design / Verpackung

Wie sehr lasst ihr euch von der Verpackung eines Produkts zum Kauf leiten? Also ich schaue eigentlich primär auf die Zutaten, denn bei einer Allergie oder Unverträglichkeit ist es doch das, was zählt. Dennoch muss ich zugeben, dass ein hübsches Gläschen oder eine bunte Verpackung mir trotzdem immer ins Auge sticht und das Produkt auf jeden Fall mal angeschaut wird. Also zumindest auch ein Kriterium, das getestet werden muss 🙂 .

Bio dunkler Schokoaufstrich und Bio Alternative zu Milchschokoladen Aufstrich von Plamil
Die beiden Aufstriche sind jeweils in einem Glas erhältlich und fallen genau unter die oben angesprochene Kategorie. Also ja, sie haben uns beide durch ihr buntes und auf mich irgendwie futuristisch wirkendes Design „angelacht“. Die Produktaufdrucke sind in englisch gehalten, die Angabe der Zutaten natürlich auch auf deutsch. Wenn ihr das Produkt in der Hand haltet, könnt ihr klar am Papiersiegel erkennen, ob es unbeschädigt ist und noch nicht bereits geöffnet wurde. Übrigens die Frage auf dem Deckel ließen wir uns nicht zwei Mal stellen. HAVE YOU TRIED?


Bio Reis-Schokoaufstrich von Bonvita
Und noch so ein Kandidat, der einem im Regal ins Auge springt. Wir würden sagen, ein bunteres Glas ist eher schwierig zu finden. Das hatte zur Folge, dass Leni diesen Aufstrich als erstes kosten wollte. Damit ist dann auch die Zielgruppe definiert, wobei wir später noch schauen, ob sich das mit dem Geschmack deckt. Also ein wirklich fröhliches Design ebenfalls mit einem Frischesiegel wird bestimmt auch euch ansprechen.


Bio Erdmandel Schokocreme Chufella ohne Zuckerzusatz von Govinda
Diesen Aufstrich könnt ihr ebenfalls aus einem Glas entnehmen. Wer sich nichts unter einer Erdmandel vorstellen kann, muss nur auf die Verpackung schauen. Ganz ehrlich, die meisten von uns wussten vorher auch nicht, wie genau eine Erdmandel aussieht. Jedenfalls machen die Beschreibung und Abbildung wirklich Lust, zuzugreifen.


Bio Reissirup Carob Aufstrich und Bio Reissirup Kokos Aufstrich von Werz
Die einzigen Aufstriche unter unseren Testobjekten mit einer Plastikverpackung. Das Design würden wir eher als einfach und konservativ bezeichnen, aber trotzdem mit Wiedererkennungswert, denn alle Werz-Produkte sind in diesen typischen Farben gehalten. Ebenso typisch für Werz: das Frischesiegel als Smiley.


Schwarze Johannisbeere Fruchtaufstrich – fructosearm von Tom und Krissi’s
Ein ganz anderes Design. Unsere Aufmerksamkeit beim Betrachten des Glases bekamen fast ausschließlich zwei Dinge: die Aufschrift „fast fructoselos“ und das Konterfei von Tom und Krissi. Beide beeindruckend, da keinem von uns so etwas bisher an einem anderen Produkt aufgefallen ist. Sonst ist immer die Rede von „fructosearm“ und auf der Verpackung eines Fruchtaufstrichs sieht man meistens einen Serviervorschlag. Seid ihr jetzt auch so neugierig wie wir auf den Geschmack?


4.) Geschmack

Geschmäcker sind verschieden, das haben wir bei diesen so unterschiedlichen Brotaufstrichen definitiv festgestellt. Aber deshalb war es auch so interessant, diese zu testen. Dabei haben wir gemerkt, dass ein Aufstrich als total lecker empfunden wird, aber auch wieder zu süß sein kann. Der eine mag es körniger, der andere ganz streichzart. Also lasst euch einfach überraschen.

Bio dunkler Schokoaufstrich von Plamil
Den höheren Gehalt an Kakaopulver im Vergleich zur helleren Variante schmeckt man auf jeden Fall. Im Gegensatz zu vielen anderen dunklen Schoko-Aufstrichen lässt sich dieser sehr gut streichen. Die Zartbitter-Note schmeckte den Erwachsenen wirklich gut, Leni meinte, sie bleibt lieber bei der helleren Variante. Aber wir… wir haben diesen Aufstrich wirklich genossen 🙂 .


Bio Alternative zu Milchschokoladen Aufstrich von Plamil
Die hellere Variante schmeckt definitiv mehr nach Milchschokolade, trotzdem aber nicht zu süß. Deshalb deckt sie unserer Meinung nach viele Geschmäcker ab und ist ein „Allroundtalent“. Den Aufstrich kann man gut aus dem Glas entnehmen und ebenso leicht verstreichen. Die cremige Konsistenz eignet sich auch super als Keksfüllung. Yummi!

Dunkel oder hell, das ist hier die Frage!


Bio Reis-Schokoaufstrich von Bonvita
Ich muss zugeben, gegenüber Leni’s Verpackungsfavorit waren wir etwas skeptisch. Was heißt skeptisch, wir erwarteten eben mal einfach SÜß 🙂 . Als wir das Glas öffneten, ich kann euch sagen, kam uns ein richtig leckerer Schokigeruch entgegen. Und schmecken? Dieser Aufstrich schmeckt wirklich intensiv nach Schokolade, egal ob auf Brot, Keksen oder Crêpes. Dabei aber nicht zu süß. Schokifans, das ist was für euch!


Bio Erdmandel Schokocreme Chufella ohne Zuckerzusatz von Govinda
Dieser Aufstrich unterscheidet sich schonmal alleine in der Konsistenz von den anderen. Die Erdmandel Schokocreme ist viel flüssiger als alle anderen, lässt sich dafür super streichen. Aber nicht nur die Konsistenz ist anders, sondern auch der Geschmack. Dieser ist schwierig zu beschreiben, man muss, glaube ich, einfach mal kosten. Nachdem wir die Creme auf einer Scheibe Brot getestet haben, habe ich sie noch für selbstgemachte Müsliriegel benutzt. Wir waren alle derselben Meinung: Für die Müsliriegel eine perfekte Zutat.


Bio Reissirup Carob Aufstrich von Werz
Carob muss man mögen und ist sicherlich eine gute Alternative zu Kakao, für Leute, die keinen essen können. Damit ein weiches Brot zu bestreichen, fällt eher schwer, da die Konsistenz fester ist als man erwartet. Für uns war es alle das erste Mal, dass wir Carob gegessen haben, deshalb war der Geschmack ungewohnt. Aber sicher nicht so, dass man sich nicht daran gewöhnen könnte.


Bio Reissirup Kokos Aufstrich von Werz
In unserer Familie kommt Kokos generell beim weiblichen Geschlecht besser an als beim männlichen. Warum eigentlich? Jedenfalls war es auch bei diesem Aufstrich so. Wir einigten uns darauf, dass er definitiv mal eine Alternative zu den Aufstrichen , die wir immer benutzen, ist. Und ich habe damit einen Sandkuchen gesüßt und der war soooooo gut! Kokosliebhaber, ihr kommt hier auf eure Kosten.


Schwarze Johannisbeere Fruchtaufstrich – fructosearm von Tom und Krissi’s
Fruchtig, fruchtig und so natürlich. Das waren in Kürze die Kommentare unserer Testrunde. Keiner hätte geschmeckt, dass dieser Fruchtaufstrich „fast fruktoselos“ ist. Die schwarze Johannisbeere schmeckt man wirklich intensiv und so soll es ja auch sein. Deshalb ist der Preis unserer Meinung nach gerechtfertigt. Außerdem perfekt zu streichen auf ein Brötchen und z. B. auf Spitzbuben-Kekse. Mögt ihr es fruchtig und süß zum Frühstück? Dann ist das ganz sicher etwas für euch!


5.) Fazit

Ein ganz besonderer Test! Vielleicht mit einem ebenso besonderen und nicht wirklich so erwarteten Ausgang. Deshalb spanne ich euch nicht länger auf die Folter und hoffe, dass ihr künftig euer Frühstück mit einem neuen, leckeren Brotaufstrich bereichern könnt. Ich bin mir sicher, ihr findet genau den Richtigen für euch passend zu eurer Unverträglichkeit oder Allergie. Und jetzt unserer Testsieger:

  • Bio Reis-Schokoaufstrich von Bonvita
    Das Glas, das am schnellsten leer war! Das sagt eigentlich schon alles! Ein Löffel davon war für keinen genug. Die Verpackung hat wirklich das gehalten, was Leni sich davon versprochen hatte. Und wir? Wir waren alle total überrascht über den intensiven Schokoladengeschmack. Hier konnten wir keinen Unterschied zu einem „normalen“ (nicht auf Allergien und Unverträglichkeiten abgestimmten) Produkt feststellen. Außerdem deckt dieser Aufstrich wirklich viele Unverträglichkeiten ab, so dass er sicher guten Anklang finden wird. Das ist der Schokoaufstrich, der neu bei uns auf dem Frühstückstisch stehen wird.
  • Schwarze Johannisbeere Fruchtaufstrich – fructosearm von Tom und Krissi’s
    Mit einem so leckeren und frisch schmeckenden Fruchtaufstrich hatten wir alle nicht gerechnet. Wir waren einfach nur begeistert! Von dem außergewöhnlichen Design und von dem genauso außergewöhnlich intensiven Geschmack. Aufgepasst ihr, die auf Fructose achten müsst und natürlich auch alle anderen, dieser Aufstrich macht Lust auf mehr, nämlich auf die anderen Sorten von Tom und Krissi’s. Zum Schluss haben wir uns eigentlich nur gefragt, warum wir von Tom und Krissi’s bisher noch nichts gehört hatten.

Also, falls ihr auch mal etwas Neues auf euer Brötchen, für eure Kekse oder auf eure süßen Pfannkuchen braucht, freue ich mich, wenn ich euch eine Idee geben konnte. Manchmal muss man ja wirklich lange nach etwas für seine speziellen Essgewohnheiten suchen. Aber vielleicht seid ihr ja jetzt fündig geworden… 🙂

Und falls tatsächlich nicht, können alle Naschkatzen in der riesigen Auswahl an süßen Aufstrichen bei FoodOase mal in Ruhe stöbern.

An dieser Stelle nochmal vielen Dank an FoodOase für die zur Verfügung gestellten Produkte.

Eure Meli

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.