Feldsalat mit gebratenen Weißwursträdle auf Chicorée glutenfrei, laktosefrei, nussfrei

Dieser Beitrag enthält Werbung. Heute habe ich ein Rezept für euch, das euch vielleicht nicht gleich als erstes einfällt, wenn ihr eines mit Weißwürsten sucht. Aber mit Weißwürsten kann man viel mehr anfangen, als sie einfach nur pur zu essen. Ist natürlich auch lecker, aber manchmal braucht’s halt a bisserl mehr 🙂 .


Die Kombination macht’s
Deshalb habe ich die Weißwürste einfach mal in Scheiben geschnitten („gerädelt“) und mit einem Salat kombiniert. Dann noch etwas farblich aufgepeppt (Radieschen können das ganz gut) passt das Ganze super zu den jetzt endlich wärmeren Temperaturen. Beschreiben würde ich diesen Salat als richtig herzhaft und erfrischend. Übrigens macht er sich auch wunderbar als Beilage auf eurem Grillbuffett.


Eins darf nicht fehlen
Der herzhafte Teil des Salats machen nicht nur die Weißwürste aus. Für mich gehört nämlich Laugengebäck zu Weißwürsten einfach dazu! Und deshalb auch zu diesem leckeren Salat. Da führt kein Weg daran vorbei. Aber mit glutenfreien Laugenbrötchen ist das ja immer so eine Sache. Ich habe bisher schon wirklich einige Sorten inkl. Brezeln und Stangen ausprobiert. Manche waren so lala und manche gingen einfach gar nicht. Und ganz ehrlich, Zeit, um selbst welche zu backen, hat man auch nicht immer. Vor allem nicht, wenn man spontan entscheidet, welche zu vertilgen und definitiv nicht, wenn z. B. Sonntag morgens die Weißwürste bereits aus dem Topf duften. Aber ich habe da vielleicht etwas für euch.

Und die werden noch getestet
Obwohl ich eigentlich mit im Handel erhältlichem glutenfreiem Laugengebäck schon abgeschlossen hatte, wollte ich (zugegeben aus Neugierde 🙂 ) die bofrost*free Laugenstangen trotzdem testen. Für mich super, denn sie sind ja zusätzlich noch laktosefrei. Erstmal hat mich positiv überrascht, dass man die Stangen tiefgefroren in den Backofen schieben kann und sie nach ca. 10 Minuten schon fertig sind. Der erste Fingertest hat schonmal auf ein außen knuspriges Gebäck hingedeutet. Dann hab ich natürlich gleich abbeißen müssen, denn ich war ja soooo gespannt. Ich muss euch sagen, außen tatsächlich knackig und innen weich und fluffig. Genauso wie sie sein müssen. Richtig lecker! Und zwar so lecker, dass in unserer Tiefkühltruhe jetzt immer welche zu finden sind. Man weiß ja nie, wann einen der Heißhunger auf Laugengebäck überkommt. Falls ihr dem Laugen-Heißhunger-Monsterchen auch keine Chance geben wollt 🙂 , findet ihr den Link zu den Laugenstangen unten im Rezept. Viel Spaß damit!

Eure Meli

Feldsalat mit gebratenen Weißwursträdle auf Chicorée

glutenfrei, laktosefrei, nussfrei
Zubereitungszeit30 Min.
Gericht: Salat
Portionen: 6
Autor: www.allergomio.com

Zutaten

  • 400 g Feldsalat Falls kein Feldsalat saisonbedingt zur Verfügung steht, könnt ihr natürlich auch den Salat eurer Wahl verwenden.
  • 3 Kolben Chicorée
  • 1 Bund Radieschen
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 6 Gewürzgurken
  • 6 gluten- und laktosefreie Weißwürste, z. B. bofrost* Original Münchener Weißwürste https://allergomio.thetastytable.de/Products/wuerstchen/DE11488?search=wei%C3%9Fwurst&backUrl=%2FProducts%3FextraParameter1%3D%26extraParameter2%3D%26extraParameter3%3D%26search%3Dwei%25C3%259Fwurst
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 8 EL Kürbiskernöl
  • 8 EL Himbeeressig
  • Salz und Pfeffer zum Würzen
  • 6 gluten- und laktosefreie Laugenstangen, -Brezeln oder-Brötchen , z. B. bofrost*free Laugenstangen gluten- und laktosefrei https://allergomio.thetastytable.de/Products/brot-und-broetchen/DE10006?search=laugen&backUrl=%2FProducts%3FextraParameter1%3D%26extraParameter2%3D%26extraParameter3%3D%26search%3Dlaugen

Anleitungen

  • Backofen auf 190 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen.
  • Den Feldsalat, den Chicorée, die Frühlingszwiebeln und die Radieschen waschen und abtropfen lassen. Die Weißwürste (aufgetaut) in einem Topf mit heißem Wasser ca. 10 Minuten ziehen lassen oder tiefgefrorene Weißwürste für 15 Minuten in den Topf geben (siehe Zubereitungshinweis auf der Packung).
  • Die Laugenstangen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und für ca. 10 Minuten im Backofen auf der mittleren Schiene backen.
  • Die Radieschen und die Frühlingszwiebeln in schmale Scheiben schneiden, die Gewürzgurken klein würfeln. Weißwürste aus dem Wasser nehmen, pellen und in Scheiben schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Weißwurstscheiben darin anbraten bis sie auf beiden Seiten leicht gebräunt sind.
  • In der Zwischenzeit Schnittlauch waschen und in kleine Röllchen schneiden. Essig, Öl, Salz und Pfeffer in einer Schüssel mischen. Feldsalat, Radieschen, Gurken, Zwiebeln und die warmen Weißwurstscheiben hinzugeben und alles kurz miteinander vermischen. Die Chicoréeblätter am Tellerrand arrangieren und den Salat in der Tellermitte anrichten. Dazu das Laugengebäck servieren.

Notizen

Tipp: Falls ihr glutenhaltig esst, könnt ihr auch die bofrost* Laugenstangen zum Selberbacken (https://allergomio.thetastytable.de/Products/brot-und-broetchen/DE01877?search=laugen&backUrl=%2FProducts%3FextraParameter1%3D%26extraParameter2%3D%26extraParameter3%3D%26search%3Dlaugen) benutzen. Diese sind laktose- und sogar milchfrei. Ihr könnt die Teiglinge als Laugenstangen oder z. B. auch als Laugenkonfekt für ca. 18 Minuten im Backofen backen. Dann habt ihr sie ganz frisch auf dem Teller.
 
Bitte beachtet, dass die Unverträglichkeits- bzw. Allergikerhinweise reine Orientierungshilfen darstellen. Für die Angaben kann keine Garantie übernommen werden. Alle Detailinformationen des jeweiligen Produkts sowie alle Pflichtangaben gemäß Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) findet ihr auf der jeweiligen Verpackung des Produkts.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.