Lasagne gluten- und laktosefrei

Buonasera a tutti! Heute wird’s italienisch… und zwar mit dem Klassiker… LASAGNE! Aber mit Gemüse! Also bisschen Schnippeln ist angesagt. Aber es lohnt sich! Lasagne hatte ich ziemlich lange von meinem Speiseplan gestrichen, denn glutenfreie Lasagneplatten gibt es noch nicht soooo lange einfach im Supermarkt zu kaufen. Da ich Lasagne nicht gerne allzu „käsig“ esse, koche ich sie mit einer Bechamelsoße und zwar mit Milchersatzprodukt. Da ist die Auswahl auch erst in den letzten Jahren gewachsen. Jedenfalls ist sie jetzt wieder auf meinem Speiseplan… und zwar ziemlich weit oben! Und bei Euch? Ich freue mich, wenn Ihr diese Variante mal ausprobiert und mir schreibt, wie sie Euch geschmeckt hat. Buon appetito!

Zutaten für 4 Personen:

Lasagneblätter

500 g gemischtes Hackfleisch

3 – 4 Mohrrüben

1 Zwiebel

8 – 10 frische Champignons

1 Mangold

1,5 Dosen gehackte Tomaten

200 ml Gemüsebrühe

70 g laktosefreie Butter oder Margarine

50 g glutenfreies helles Mehl

400 ml laktosefreie Milch und 300 ml Wasser oder 600 ml Reisdrink und 100 ml Wasser

Käse geraspelt (z.B. Edamer)

Öl zum Anbraten

Meine speziell verwendeten Produkte:

Lasagneblätter von Seitz glutenfrei

Mehl Farine von Schär

Pflanzliche Margarine (Deli das Original)

Gemüsebrühe hefefrei von Erntesegen

free from Laktose haltbare fettarme Milch von Milbona (Lidl) oder Reisdrink + Calcium von Rewe Bio

Zubereitung:

Gemüse waschen, klein schneiden und mit Zwiebeln in Öl anbraten. Hackfleisch dazugeben und anbraten bis es krümelig ist. Tomaten und Gemüsebrühe dazugeben, ca. 5 min. köcheln lassen, dann Temperatur für 15 Minuten etwas reduzieren. Hackfleischsoße nach Bedarf würzen.

Für die Bechamelsoße laktosefreie Butter oder Margarine in einem Topf zerlassen bis sie flüssig ist. Mehl unter rühren dazugeben und kurz anschwitzen. Milch / Reisdrink und Wasser dazugeben und rühren. Soße leicht köcheln lassen und ständig umrühren, damit sie nicht zu dickflüssig wird. Je nach Konsistenz der Soße noch etwas Wasser oder Milch / Reisdrink nachgeben. Bechamelsoße ebenfalls nach Bedarf würzen.

Ofen auf 200 Grad (Ober- / Unterhitze) vorheizen. Den Boden einer Backofenform mit Lasagneblättern auslegen. Ein Drittel der Hackfleischsoße auf den Lasagneblättern verteilen. Auf die Hackfleischsoße die Bechamelsoße (Menge nach Bedarf, max. ein Drittel) geben. Erneut Lasagneblätter auf die Bechamelsoße legen und wieder Hackfleischsoße und Bechamelsoße darauf verteilen. Nocheinmal Lasagneblätter, Hackfleischsoße und Bechamelsoße in die Form geben. Dann mit geraspeltem Käse bestreuen.

Auf der mittleren Schiene Lasagne ca. 40 min. backen.

Ihr könnt natürlich jederzeit Euer Lieblingsgemüse nach Wahl dazugeben. Wer mag z.B. Paprika oder welches Gemüse Ihr auch immer im Garten habt. Da wir Mangold in unserem Beet haben, habe ich mich kurzerhand dafür entschieden.

So, wann ist Euer nächster italienischer Abend 🙂 ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s